Navigation
Brotherhood of Blessed Gérard

Baugeschichte

Blessed Gérard's Hospiz begann als ein Traum und ist nun schon viele Jahre lang Wirklichkeit

Ursprüngliches Gebäude (1995-1996)

September 1995. Die Behörden in Mandeni genehmigen die Baupläne.
Oktober 1995. Beginn der Bauarbeiten: Das Grundstück wird planiert, die Fundamente ausgesteckt und die Aushebung für die Fundamente beginnt.
Februar 1996. Ein Großraumcontainer mit Krankenhausausstattung von Herrn Meehan in Milwaukee kommt an.
März 1996. Der Grundstein wird in der Mitte des bald zu betonierenden Bodens der Kapelle gelegt.
Juni 1996. Sr. Elaine Taylor vom Irischen Order of Malta Ambulance Corps kommt nach Südafrika, um unsere Aktiven Helfer/innen auszubilden.
Juli 1996. Beginn des ersten Kurses in Häuslicher Krankenpflege für unsere Mitglieder.
August 1996. Endstadium der Bauarbeiten.
September 1996. Die Eröffnung!

Erster Anbau (2000)


Der neue Trakt des Pflege- und Hospiz-Zentrums des Seligen Gerhard

Die beständig zunehmende Anzahl von Patienten, die im Pflege- und Hospiz-Zentrum des Seligen Gerhard Aufnahme suchen, hat es nötig gemacht, das Gebäude zu erweitern, und zwar durch ein Wachzimmer, einen Umkleideraum für Pflegekräfte, einen weiteren Lagerraum, einen Abfallraum und einen Abstellraum für die Gärtnerei, sowie durch die Vergrößerung der Spülküche, der Speisekammer, des Fäkalienentsorgungsraumes, der Waschküche und der Leichenkammer. Der erste Stock des neuen Flügels beherbergt das Entwicklungshilfezentrum des Seligen Gerhard, d.h. die Nähschule, die von der Pfarrhalle der benachbarten St. Antoniuskirche hierher verlegt wurde.


Das neue Wachzimmer im Hospiz des Seligen Gerhard

Zweiter Anbau (2002)

Bischof Mansuet segnete die Erweiterung des Blessed Gérard's Hospizes am 15. Dezember 2002.


Er ging durch Blessed Gérard's Hospiz und segnete all die erweiterten Krankenzimmer.

Dritter Anbau (2007-2008)

Segnung und Eröffnung der großen Erweiterungsbauten des Blessed Gérard’s Care-Zentrums am 22. Juni 2008

  • zur Erweiterung des Blessed Gérard’s Hospizes,
  • zur Schaffung einer neuen Klinik für die antiretrovirale Behandlung von AIDS-Kranken und
  • zur Erweiterung des Blessed Gérard’s Kinderheimes.



Unser neuer Bischof Kumalo bei der Segnung der neuen Räume.


Weitere Informationen