Navigation
Brotherhood of Blessed Gérard

Der Hl. Johannes der Täufer ist der Schutzpatron der Malteser

Wir feiern das Hochfest des Hl. Johannes immer an dem Wochenende, das dem 24. Juni am nächsten ist.

Berichte über unsere Feiern im Laufe der Jahre:

Johannisfeier - 27. Juni 2010

Die Feier des

Hochfestes des Hl. Johannes des Täufers

am Sonntag, dem 27. Juni 2010

im Blessed Gérard's Care-Zentrum


9:30 Hochamt mit Aufnahme und Überreichung der Mitgliedsmedaillen aller Neumitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard


Die Blessed Gérard's Kirche ist gut gefüllt.


Sr. Thuli Thabethe las die Lesung.


Pater Gerhard hielt die Predigt.


Der Hauptzelebrant, Pfarrer Ngcobo, segnete die Medaillen für die Neumitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard.


Der neue Pfarrer von Mandeni, Pfarrer Sithembiso Ngcobo war der erste, der durch Pater Gerhard feierlich in die Brotherhood of Blessed Gérard aufgenommen wurde.


Frau Yvonne Renaud, unser im Care-Zentrum ansässiges Dediziertes Mitglied, und Dr. und Sr. Thabethe überreichten den Neumitgliedern die Mitgliedsmedaillen.


Dann segnete Pfarrer Ngcobo die Neumitglieder.



Die Gabenprozession


11:00 Mitgliederversammlung und Festakt


Die "Halle" war gut gefüllt.


Dr. Khaya Nzimande, unser kommissarischer Geschäftsführer, leitete die Mitgliederversammlung, die dazu dient über die Entwicklung der Aktivitäten der Brotherhood informiert zu werden und Vorschläge und Ideen für unsere Arbeit in der Zukunft zu bekommen.
Dr. Nzimande gab einen ausführlichen Bericht über unsere Arbeit im vergangenen Jahr. Alle waren so beeindruckt und zufrieden, dass die Mitglieder keine Vorschläge und Ideen mehr vorbrachten.


Caroline Beaumont und Carolyn Nunn, zwei erfahrene und verlässliche Säulen unseres Managementkommittees.

Dann hieß Pater Gerhard Sr. Thekla Gamede OSB im Blessed Gérard’s Konvent willkommen. Sie hat die Aufgabe einer Pastoralassistentin im Blessed Gérard's Care Centre übernommen.


Pater Gerhard überreichte Sr. Thekla ein Bild des "Barmherzigen Jesus" zumal sie alle uns Anvertrauten der Barmherzigkeit Gottes empfehlen wird.


Mthokozisi stellte mit seiner Ausrüstung sicher, dass alles Gesagte den Anwesenden zu Ohren kam.


12:00 Mittagessen und Unterhaltungsprogramm:


Hauptamtliche Mitarbeiter/innen brachten die Feier in Schwung.


Unsere Kinder ließen keinen Zweifel aufkommen an unserem Stolz Südafrikaner zu sein.


Eine Gruppe freiwilliger Helferinnen verliehen ihrer Freude und ihrem Stolz Ausdruck.


Unsere vielfach begabte Sr. Edith brachte jeden in den richtigen Takt


und der traditionelle Zulu-Tanz "Shaya ingoma" brachte das Unterhaltungsprogramm zum Höhepunkt


sehr zur Freude der anderen Kinder


Die älteren Kinder zeigten ein hohes choreographisches Niveau


bis zum lebhaften großen Finale.


Johannisfeier - 21. Juni 2009

Die Feier des
Hochfestes des Hl. Johannes des Täufers
am Sonntag, dem 21. Juni 2009,
im Blessed Gérard’s Care-Zentrum

Die Hl. Messe wurde durch die schönen Stimmen des Pfarrchores von St. Anton in Mandeni verschönert.

Pfarrer Mpanza segnete die Mitglieder-Medaillen der Brotherhood of Blessed Gérard.

Die Neumitglieder empfingen ihre Mitglieder-Medaillen durch Dr Thabethe und Frau Thabethe.

Anschließend segnete Pfarrer A. Mpanza die vier Räume des neuen Schwesternkonvents

und unser neues Fahrzeug für Hausbesuche von AIDS-Patienten.

Die Kirche war voll mit 400 Mitgliedern, Kindern und anderen Gottesdienstteilnehmern.

Nach der Hl. Messe bot unser eigener Chor ein enthusiastisches Konzert.

Dem folgte der Kirchenchor der Pfarrei St. Anton.

Unsere Gäste Mitglieder und Kinder feierten in unserer Halle im 2. Stock.

Unser fleißiges Küchenpersonal servierte ein wunderbares Rindergoulasch, Reis und Salat für mehr als 400 Gäste.

Eis und Fruchtsalat gab es zur Nachspeise, was besonders bei den Kindern großen Zuspruch fand.

Es war ein wunderschöner Tag, an der wir alle Freude hatten.

Ein besonderer Dank gebührt Caroline Beaumont und ihrem Team für die perfekte und professionelle Organisation dieser Feier.

23 June 2009


Johannisfeier - 22. Juni 2008

Die Feier des
Hochfestes des Hl. Johannes
am Sonntag, dem 22. Juni 2008
im Blessed Gérard’s Care-Zentrum

930 Hochamt

Hauptzelebrant: Seine Exzellenz, Bischof Xolelo Thaddeus Kumalo, der neue Bischof der Diözese Eshowe


Unser Mitglied John Schnell und Caroline Clark vertraten den Most Venerable Order of St. John


(links) Unser Mitglied Johan Viljoen, der Projekt-Koordinator des HAART Programms der Südafrikanischen Katholischen Bischofskonferenz
(rechts) Celicia Serenata, Behandlungsberaterin der Abteilung Pflege und Behandlung des "
United States Centers for Disease Control and Prevention" (CDC)


Bruder Bernhard Pachner OSB feierte sein 50-jähriges Missionarsjubiläum genau an diesem Tag mit uns.


Bishof Xolelo Thaddeus Kumalo während seiner Predigt: "Die Brotherhood of Blessed Gérard nimmt eine prophetische Rolle in unserem Land wahr ..."


Nach der Predigt segnete Bishof Kumalo die Mitglieds-Medaillen für die neuen Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard.


Die Neumitglieder wurden feierlich aufgenommen und bekamen ihre Mitglieder-Medaille überreicht
(im Bild: Herr Victor Himunchul, der stellvertretende Leiter unseres Kinderheimes).


Anschließend segnete Bischof Kumalo die neuen Mitglieder.


Die festlich versammelte Gemeinde


Unsere Finanzkuratorin während der Fürbitten


Segnung und Eröffnung der großen Erweiterungsbauten <font size="5">des </font>Blessed Gérard’s Care-Zentrums

    • zur Erweiterung des Blessed Gérard’s Hospizes,
    • zur Schaffung einer neuen Klinik für die antiretrovirale Behandlung von AIDS-Kranken und
    • zur Erweiterung des Blessed Gérard’s Kinderheimes.


Bishof Kumalo bei der Segnung eines Zimmers im erweiterten Kinderheim


im neuen Sitzungszimmer


im neuen Studiersaal des Kinderheimes


im neuen Spiel- und Freizeitraum des Kinderheimes


im neuen Speisesaal des Kinderheimes


11°° Festversammlung



Pater Gerhard hieß unseren neuen Bischof Xolelo Thaddeus Kumalo willkommen und gratulierte ihm zu seiner Ernennung zum Bischof von Eshowe. Er legte ein Treuversprechen ab, dass wir als katholischer Verein weiterhin ein Instrument der Kirche sein werden, um die Liebe Christi in unseren caritativen Werken erfahrbar zu machen. Pater Gerhard beteuerte welch große Ehre es für uns ist, dass der Bischof bereits wenige Tage nach seiner Bischofsweihe zu uns gekommen war. Im Namen der gesamten Organisation wünschte er ihm Gottes Segen.


Pater Gerhard überreichte Bischof Kumalo eine Statue "Unserer Lieben Frau von Afrika" (uMama waAfrika).


Ein besonderer Willkommensgruß ging an Celicia Serenata vom "United States Centers for Disease Control and Prevention" (CDC), die jetzt auch aktives Mitglied bei uns gewordnist, nachdem sie uns bereits jahrelang aus ihrer eigenen Tasche finanziell unterstützt hatte.

Dann hieß Pater Gerhard die 20 neuen haupt- und nebenamtlichen Kräfte willkommen, die wir seit dem Fest des Seligen Gerhard am 14. Oktober 2007 angestellt haben (was uns eine groß angelegte Umstrukturierung und Verbesserung unserer Organisation ermöglicht hat): Hlengiwe Nyakeni (Erziehungsgehilfin im Kinderheim), Pretty Thabile Sithole (Krankenpflegehelferin im Hospiz), Thamsanqa Jeffrey Gumede (Buchhalter), Sr. Fikile Doris Buthelezi (Krankenschwester im Hospiz), Nkosingisizile Lorraine Mbatha (Rezeptionistin), Cebile Linda (Küchenhilfe), Dr. Sikhumbuzo Khayelihle Nzimande (Arzt), Buhlebuyeza Brenda Mthethwa (Krankenpflegehelferin im Hospiz), Thokozile Promise Mnguni (Krankenpflegehelferin im Hospiz), Hlaleleni Betrina Biyela (Lehrschwester im Hospiz), Victor Martin Himunchul (Erzieher und stellvertretender Leiter des Kinderheimes), Mlungisi Mthokozisi Xulu (Hausmeistergehilfe), Fred Norris (Hausmeister), Sr. Mirriam Makhoba (Krankenschwester im Hospiz), Duduzile Primrose Mchunu (Krankenpflegehelferin im Hospiz), Nkanyiso Fire Mlotshwa (Pflegehilfskraft im Hospiz), Hlengiwe Precious Dube (Sozialarbeiterin), Nozipho Monica Mkhwanazi (Wäschereigehilfin), Lindiwe Cynthia Vilane (Erziehungsgehilfin imKinderheim) und Fanelesibonge Cynthia Ndwandwe (Erziehungsgehilfin im Kindergarten).


Pater Gerhard gratulierte unserem Wohltäter Bruder
Bernard Pachner OSB zur heutigen Feier seines Goldenen Missionsjubiläums. Br. Bernard hatte die Geschenke, die er zu diesem Anlass erhalten hatte, an uns weitergeleitet!


Abt Gottfried Sieber OSB wird sein 40-jähriges Missionarsjubiläum am 29. Juni 2008 feiern. Herzliche Glück- und Segenswünsche!


Ein verspäteter Geburtstagswunsch ging an Pater Albert Herold OSB, der im Februar 2008 80 Jahre alt geworden war.

Der Grund und Zweck des Erweiterungsbaues:

Die Brotherhood of Blessed Gérard ist mit ihren knapp 2000 Mitgliedern die größte katholische Hilfsorganisation Südafrikas und betreibt das größte Hospiz Südafrikas und ein Kinderheim neben vielen anderen Projekten.

Statistiken sagen nicht alles, aber sie geben einen Hinweis auf das Ausmaß der geleisteten Arbeit:

Im Jahr 2007 haben wir

421HIV-infizierte Patienten betreut
202HIV-infizierte Patienten in unserer AIDS Klinik behandelt (pro Monat)
60AIDS-Patienten bekamen Beratung (pro Monat)
128AIDS-Patienten waren unter antiretroviraler Behandlung (HAART)
89neue Hauskrankenpflege-Patienten
1213Hauskrankenpflege-Patienten Hausbesuche
386 neue Patienten im Hospiz
1995ambulante Behandlungen
39Kinder im Kinderheim
42Kinder im Kindergarten
60Kinder und Jugendliche bekamen Ausbildungsstipendien
 (Stand: 19. Dezember 2007)

Für all die viele Arbeit sind unsere Gebäude zu klein geworden. Besonders das Kinderheim und unsere AIDS-Klinik platzten aus allen Nähten.

Blessed Gérard’s Kinderheim gibt seit 2000 ausgesetzten, vernachlässigten, misshandelten, missbrauchten, kranken, unterernährten, behinderten und verwaisten Kindern ein Zuhause, die sonst keine Zukunft hätten.

Blessed Gérard’s Kinderheim ist mit mittlerweile 41 Kindern voll belegt. Bis zu acht Kinder müssen sich ein Schlafzimmer teilen (im Baby-Zimmer). Wir haben jetzt eine Erweiterung gebaut, damit wir unsere älteren Kinder, d.h. die Jugendlichen in Doppelzimmern unterbringen können, wo sie wie in einer echten Familie aufwachsen und ins „wirkliche Leben“ eingeführt werden und beim Saubermachen, Einkaufen, Kochen, Geschirrspülen, Wäschewaschen, Bügeln usw. selber mithelfen. Damit wird unsere Kapazität um weitere 10 Plätze erweitert. In einem weiteren Anbau werden ein Speisesaal, ein Spiel- und Freizeitraum und ein Studiersaal für die jüngeren Kinder entstehen. Wir möchten gern eine dritte Erweiterung für Kinder im Grundschulalter bauen, die 24 weitere Heimplätze schaffen soll, doch wird es vom Erfolg unserer Spendenwerbung abhängen, ob wir diesen Trakt (in einer zweiten Bauphase) ausbauen können oder nicht.

Blessed Gérard’s Hospiz HAART Programm bietet seit 2003 armen AIDS-Patienten Hoch-Aktive Anti-Retrovirale Therapie (HAART) kostenlos an.


Unser Mitglied Herr Johan Viljoen, hatte uns im Jahr 2003 im Auftrag der Südafrikanischen Katholischen Bischofkonferenz eingeladen, an dem Programm mitzuwirken. Jetzt koordiniert er das gesamte Projekt und wir fühlen uns unter seinen äußerst freundlichen und hilfreichen Fittichen sehr wohl.

Blessed Gérard’s Hospiz HAART Programm hat bislang die Räume der Krankenstation unseres Hospizes mitbenutzt. Jetzt bauten wir eine eigene HAART Klinik, um eine bessere Privatsphäre für unsere AIDS-Patienten zu schaffen, bessere Sprechzimmer für unseren Arzt und die Krankenschwester und eine sichere Apotheke für die antiretrovirale Medizin.

Wir müssen den Kranken all unsere Dienste kostenlos anbieten, weil unsere Zielgruppe die Armen sind, die nicht versichert sind und ohnehin kein Geld hätten, etwas zu bezahlen. Deshalb sin wir all unseren Wohltätern besonders dankbar:

Wir bedanken und bei den Spendern, die uns den Bau ermöglicht haben:

  1. Sternstunden e.V. hat 160.000,-- Euro gespendet. Dies ermöglichte uns die Erweiterung Nr. 1 des Blessed Gérard's Kinderheimes zu bauen

  2. Herzenssache e.V. hat 100.000,-- Euro gespendet. Dies ermöglichte uns die Erweiterung Nr. 2 des Blessed Gérard's Kinderheimes zu bauen.

  3. RHI Refractories hat umgerechnet 18.000,-- Euro gespendet und weitere 18.000,-- Euro versprochen. Dies ermöglichte uns neue Büroräume und eine Dienstwohnung zu bauen.

    Herr Albert Render, der Direktor von RHI Refractories in iSithebe hatte uns seiner Konzernleitung in Wien zur Förderung vorgeschlagen und uns den ersten Teilbetrag der Spende am 23. Januar 2008 überreicht.

  4. Mundo Compartido hat 12.000,-- Euro gespendet und weitere 22.000,-- Euro versprochen. Dies ermöglichte uns unsere neue HAART Klinik zu bauen.

  5. Die Diözese Regensburg hat 30.000,-- Euro versprochen (und im Dezember 2008 überwiesen).

  6. Die Erzdiözese Paderborn hat 19.900,-- Euro gespendet.

  7. Die Pfarrei Manching hat über die Aktion Dreikönigssingen 14.830,31 Euro gespendet.

  8. Der Malteser Hilfsdienst München hat 5.000,-- Euro gespendet.

  9. Zwei anonyme Spender haben umgerechnet insgesamt 5.000,-- Euro gespendet

  10. und viele viele mehr haben dazu beigetragen.

Ein besonderer Dank ging an den Bauunternehmer, die Firma Mastercraft:


Gregory Meyer und Team: Jayson Pillay, Shashin Seonath & Ernest Luhlongwane

Das professionelle Bauteam: Harry Ramsunkar – Architekt, Rowan Shuttleworth – Bauingenieur, Alan Mckay & Alison Stewart of Walker Mare – Baukostenkalkulator und alle beteiligten Firmen: SEC Electrical, Ideal Airconditioning, Lenkru (Schmiedearbeiten), etc.

Wir begingen das 15-jährige Jubiläum der Arbeit von

Blessed Gérard's Nothilfe Fonds:
Wir helfen Menschen in unerwarteten Notsituationen.

Blessed Gérard's Stipendien-Fonds:
Wir unterstützen bedürftige Schüler und Studenten durch Stipendien.
Wir haben in diesen 15 Jahren über 50.000,-- Euro an Stipendien ausbezahlt.

Hungerhilfeprojekt der Brotherhood of Blessed Gérard:
Wir halten Sprechstunden, wo wir unterernährte Kinder untersuchen, behandeln und mit Nahrung versorgen und deren Bezugsperson in Säuglingspflege unterrichten.
Wir haben in diesen 15 Jahren 40.000,-- Euro dafür aufgewendet und unzählige Kinder mit Nahrung versorgt. Viele davon wären sonst verhungert.


Ein besonderer Dank gebührt Schwester Nokuthula Thabethe, die das Projekt aufgebaut und seither geleitet hat.

Blessed Gérard's Seniorenclub:
Wir bieten Aktivitäten, um der Einsamkeit alter Menschen vorzubeugen.
Frau Yvonne Renaud hatte den Seniorenclub ins Leben gerufen,
Frau Margarete Hawthorn übernahm die Leitung von ihr
und heutzutage kümmert sich Frau
Joyce Buss um das Projekt.

Der "Preis des Präsidenten" der Brotherhood of Blessed Gérard für 2008

Der Präsident musste eine Ausnahme von der Regel machen (dass der Preis an die Person verliehen wird, die sich in ihrem treuen Dienst am meisten hervorgetan hat): Hätte er den Preis der Person verliehen, an die er ursprünglich gedacht hatte, wäre das nicht angemessen gewesen in Anbetracht der Person, an die er ebenso gedacht hatte. Diese beiden Personen treten ohnehin stets im Zweier-Pack auf und könnten gut als Schulbeispiel der Unzertrennlichkeit dienen. Deshalb wurde der "Preis des Präsidenten" der Brotherhood of Blessed Gérard für das Jahr 2008 an [...] verliehen für ihren drei Jahre dauernden Vollzeit-Einsatz als freiwillige aktive Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard, ihre Hingabe im Dienst an den uns Anvertrauten, besonders in unserem Hospiz und Kinderheim, ihre wertvolle Mitarbeit in unserem Seelsorgsdienst, Leitungsaufgaben, Öffentlichkeitsarbeit, Hausmeisterei und Gästebetreuung. Mandeni, den 22. Juni 2008


Und die beiden Empfänger des einen Preises waren: Diakon Thomas & Frau Angelika Müller.

Ein abschließendes Dankeschön gebührte Susanne Stauffer, Caroline Beaumont & Carolyn Nunn, die sich die Hauptlast der Vorbereitungen für diese wunderbere Feier geteilt hatten.


12°° Mittagessen, Erfrischungen und Unterhaltungsprogramm:


Bischof Kumalo sprach das Tischgebet.


Kinder unseres Kindergartens


Kinder unseres Kinderheimes


und andere Sänger


und Tänzer erfreuten jedermann.


Johannisfeier 24. Juni 2007

Der Höhepunkt des Jahres 2007

Investitur der neuen Dedizierten Mitglieder

Pfarrer Sipho Titus, Frau Susanne Stauffer und Diakon Thomas Müller

Unsere Statuten besagen in Nr. 5.1.1.: "Die Dedizierten Mitglieder der Bruderschaft weihen sich Jesus Christus und seinem Leib, der Kirche (vgl. 1 Kor 12,27) mit ihrem ganzen Herzen, mit ihrer ganzen Seele und mit all ihrer Kraft (vgl. Dtn 6,5) im Bestreben in ihrem ganzen Leben als Mitglieder ihrer Familie, an ihrem Arbeitsplatz und in ihrer Freizeit Sauerteig (vgl. Gal 5,9) der Liebe Gottes zu sein. Darüber hinaus ist es ihre besondere Aufgabe, Aktivitäten der Bruderschaft zu initiieren, zu ermöglichen, zu leiten, zu unterstützen und für diese Verantwortung zu tragen. Nur getaufte und gefirmte Mitglieder der Römisch-Katholischen Kirche, die für ihren hervorragenden Charakter, ihre Loyalität zur Kirche und ihr gutes christliches Leben bekannt sind, können Dedizierte Mitglieder werden. Die Beendigung der Mitgliedschaft in der Kirche hebt automatisch die Dedizierte Mitgliedschaft in der Bruderschaft auf."

Pfarrer Sipho, Frau Stauffer und Diakon Müller legten ihr privates Versprechen ab: "Herr Jesus Christus! Du hast mich gnädig berufen, Dir als Mitglied der Brotherhood of Blessed Gérard zu dienen. Auf die Fürsprache unserer Schutzpatrone, der Seligen Jungfrau und Gottesmutter Maria, des Heiligen Johannes des Täufers und des Gründers des Ordens des Heiligen Johannes, des Seligen Gerhard Tonque, bitte ich Dich: Gib mir den Mut, den Glauben an Dich als ein überzeugendes Vorbild zu leben und unserem Nächsten in Liebe zu begegnen, besonders den Notleidenden, Alten, Behinderten, Kranken und Verletzten. Gib mir die nötige Kraft nach diesem Vorsatz als aufrechter Christ selbstlos im Geist Deines Evangeliums zu leben - zur Ehre Gottes - für den Frieden der Welt und das Wohl unserer Gemeinschaft.
Ich verspreche hiermit, den Glauben zu schützen und den Armen unseres Herrn Jesus Christus zu dienen in meiner Hingabe an das Apostolat der Katholischen Kirche in Werken der Nächstenliebe als Dediziertes Mitglied der Brotherhood of Blessed Gérard. Ich weihe mich Jesus Christus und seinem Leib, der Kirche, mit meinem ganzen Herzen, mit meiner ganzen Seele und mit all meiner Kraft. Ich werde mich mühen in meinem ganzen Leben Sauerteig der Liebe Gottes zu sein als Mitglied meiner Familie, in meiner Arbeit und in meiner Freizeit.
Möge Gott mir helfen, mich leiten und stärken meine Berufung zu erfüllen. Amen."

 
Anschließend unterschrieben sie ihr Versprechen am Altar.


Abt Gottfried segnete die Umhänge der neuen dedizierten Mitglieder:

"Gott verwendet Zeichen, um sein außerordentliches Erbarmen zu uns zum Ausdruck zu bringen. Auch wir verwenden Zeichen, um unsere Dankbarkeit, unsere Bereitschaft Gott zu dienen und unseren Entschluss und unser Versprechen unsere Taufweihe mit Leben zu erfüllen auszudrücken. Dieser Umhang ist ein Zeichen der Aufnahme in die Brotherhood of Blessed Gérard als Dediziertes Mitglied. Damit drückt der Umhang die Absicht aus, im Geist dieser Gemeinschaft zu leben. Diese Absicht erneuert unser Taufgelübde Christus anzuziehen mit der Hilfe Mariens, deren eigene größte Sehnsucht es ist, dass wir Christus ähnlicher werden im Lobpreis der Dreifaltigkeit, bis wir einst, gekleidet für das Hochzeitsmahl unsere himmlische Heimat erreichen.
Allmächtiger Gott, + segne diese Umhänge und gib denen, die sie tragen, die Gnade ihr abgelegtes Versprechen einzulösen, die Seligpreisungen der Bergpredigt in die Tat umzusetzen im Schutz des Glaubens und im Dienst an den Bedürftigen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen."


Die Dedizierten Mitglieder Dr. und Schwester Thabethe investierten die neuen Dedizierten Mitglieder mit dem Umhang während Pater Gerhard sagte:

"Empfange diesen Umhang als Zeichen Deiner Aufnahme als Dediziertes Mitglied in die Brotherhood of Blessed Gérard. Führe Dein Leben auf solche Weise, dass Du mit Hilfe der Gottesmutter, des Heiligen Johannes des Täufers und des Seligen Gerhard Dich mehr und mehr mit Christus bekleidest, der uns durch sein Blut erlöst hat, zur Ehre der Dreifaltigkeit und zum Dienst an der Kirche und Deinem Nächsten. Amen."


Abt Gottfried spendete ihnen einen speziellen Segen:

"Der allmächtige Gott segne Euch mit seiner Sanftmut und Freundlichkeit und gebe Euch den Einblick in seine erlösende Weisheit. Amen. Möge er Euch weiterhin mit der Lehre des Glaubens nähren und Euch fähig machen beständig zu bleiben in der Rechtschaffenheit. Amen. Möge Er allezeit Eure Schritte auf Ihn hin lenken und Euch stets auf dem Weg des Friedens und der Nächstenliebe geleiten. Amen. So segne Euch der allmächtige Gott, der + Vater und der + Sohn und der + Heilige Geist. Amen."

Das Gebet für die Dedizierten Mitglieder: "Gott, Du Urheber und Vollender aller Heiligkeit, Du rufst alle, die aus dem Wasser und dem Heiligen Geist wiedergeboren sind zur Fülle des christlichen Lebens und zur Vollendung der Nächstenliebe. Blicke in Deiner Gnade auf jene, die voller Hingabe diesen Umhang der Brotherhood of Blessed Gérard empfangen haben. Schenke ihnen ein Leben lang Anteil am Abbild Christi, Deines Sohnes und nachdem sie mit der Hilfe der Jungfrau und Mutter Maria, des Seligen Gerhard und aller Heiligen ihre irdische Sendung erfüllt haben, nimm sie auf in die Freude Deiner himmlischen Heimat. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen."


Abschließend wurden die neuen Dedizierten Mitglieder von den anderen Dedizierten Mitgliedern in ihrem Kreis willkommen geheißen.


Verleihung des Kreuzes "Cross pro piis meritis"

Seine Hoheit und Eminenz Frà Andrew Bertie, der Fürst und Großmeister des Souveränen Malteser-Ritterordens hatte dem Hochwürdigsten Herrn Abt Gottfried Sieber OSB das Verdienstkreuz des Malteserordens für fromme Verdienste verliehen in Anerkennung  seiner großen Unterstützung der Brotherhood of Blessed Gérard.


Anläßlich des Hochfestes des Heiligen Johannes überreichte Wilderich Graf von Spies von der Deutschen Assoziation des Malteserordens Abt Gottfried das Verdienstkreuz.

Abt Gottfried war sehr bewegt von dieser Ehre und drückte seine Dankbarkeit mit ergriffenen Worten aus.


Pater Gerhards Silbernes Priesterjubiläum


Pater Gerhard wurde am 26. Juni 1982 im Hohen Dom zu Regensburg durch Bischof Dr. Rudolf Graber zum Priester geweiht.


Anlässlich des Hochfestes des Heiligen Johannes des Täufers dankte Pater Gerhard dem Herrn zusammen mit seinem Abt Gottfried Sieber, der Gemeinschaft der Brotherhood of Blessed Gérard und den Gläubigen der Pfarrei St. Anton von Mandeni für die Gnade seiner priesterlichen Berufung.


"Wir danken Dir, dass Du uns berufen hast, vor Dir zu stehen und Dir zu dienen."


Johannisfeier 2007

Unterhaltung


Hunderte von Mitgliedern, Pfarrangehörigen und Freunden waren gekommen, um mit uns zu feiern.


Die Kinder des Blessed Gérard's Kinderheimes singen


Zulutänzer und Sänger in ihrer traditionellen Tracht


Kinder des Blessed Gerard's Kindergartens


Ein gemeinsamer Chor der Kirche St. Benedikt in Sundumbili und des Malteser Hilfsdienstes Deutschland


Hope und unser strahlender Pater


Johannisfeier - 25. Juni 2006

Das Hochfest des Hl. Johannes des Täufers

wurde am Sonntag, dem 25. Juni 2006 im  Blessed Gérard's Pflegezentrum in Mandeni gefeiert.

Ein festliches Hochamt


wurde vom Administrator der Diözese Eshowe, Pfarrer Jabulani Ndaba gefeiert.

Die neuen (Kandidaten und agierenden) Dedizierten Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard , Pfarrer Sipho,


Diakon Thomas Müller


und Frau Susanne Stauffer erhielten die Schulterklappen mit Silberkordel, die ihre neue Autorität anzeigen.


Anschließend segnete Pfarrer Ndaba die Medaillen für die neuen Mitglieder unserer Bruderschaft.


Es war eine besondere Freude und Ehre, dass er selbst eine davon überreicht bekam, da er Mitglied in der Brotherhood of Blessed Gérard geworden war


zusammen mit all den andren Neumitgliedern, die alle während des Gottesdienstes offiziell in die Brotherhood of Blessed Gérard aufgenommen wurden.


Nach der Heiligen Messe


erfreuten wir uns alle am gemeinsamen Mittagessen auf der Veranda des Pflegezentrums.


Johannisfeier 2005

Johannisfeier

Der Heilige Johannes der Täufer ist der Schutzpatron des Malteserordens.
Als die Hilfsorganisation des Malteserordens für Südafrika feiern wir das Hochfest des Hl. Johannes des Täufers jedes Jahr als eines unserer beiden großen Festlichkeiten, bei der wir die neuen Mitglieder feierlich aufnehmen und uns mit allen Mitgliedern, Wohltätern und Helfern treffen möchten.


Dei Feier das Hochfestes des Hl. Johannes des Täufers

im Blessed Gérard's Care Centre am 26. Juni 2005

Unsere aktiven Mitglieder Herr Maximilian und Frau Gabriele Rauecker wurden als Dedizierte Mitglieder honoris causa (Honorary Dedicated Members) investiert. Dies ist die höchste Auszeichnung, die die Brotherhood of Blessed Gérard verleihen kann und es geschah in Dankbarkeit und Anerkennung für deren außergewöhnliche Mitarbeit, Unterstützung, Loyalität und Treue zu unserem Dienst, unseren Prinzipien und unserer Berufung.

Alle Neumitglieder wurden in dieser Feier offiziell in die Brotherhood of Blessed Gérard aufgenommen und bekamen die Mitgliedermedaille der Bruderschaft überreicht.

Gleichzeitig wurde das zehnjährige Jubiläum des Blessed Gérard's Kindergartens und das fünfjährige Jubiläum des Blessed Gérard's Kinderheimes und des Blessed Gérard's Katastrophenschutz Projektes gefeiert.

Festliche Heilige Messe in der Blessed Gérard's Kirche


(von links nach rechts): Dr. Paul Thabethe (Leitender Arzt der Brotherhood of Blessed Gérard), Sr. Nokuthula Thabethe (Caritasdirektorin der Brotherhood of Blessed Gérard), Frau Clare Kalkwarf D.M. (Vize-Präsidentin der Brotherhood of Blessed Gérard), Pater Gerhard, Pater Severin Pschorn (Aktives Mitglied der Brotherhood of Blessed Gérard), Piers Birtwistle (Magistralritter des SMRO), Lillian Molloy (Dediziertes Mitglied honoris causa der Brotherhood of Blessed Gérard), Gabriele und Maximilian Rauecker (Aktive Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard)


Piers Birtwistle, Lillian Molloy und Dr. Paul Thabethe bei den Lesungen und dem Zwischengesang


Pater Severin Pschorn OSB verkündet das Evangelium


Pater Gerhard hält die Predigt und erklärt warum Gabriele und Max Rauecker ausgewählt wurden, Dedizierte Mitglieder honoris causa der Brotherhood of Blessed Gérard zu werden.


Pater Gerhard segnet die Umhänge für die neuen Dedizierten Mitglieder honoris causa der Brotherhood of Blessed Gérard, Gabriele und Max Rauecker


Frau Clare Kalkwarf investiert Gabriele ...


... und Maximilian Rauecker ...


die neuen Dedizierten Mitglieder honoris causa der Brotherhood of Blessed Gérard


Dann segnet Pater Gerhard die Medaillen für die neuen Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard ...


... und die Dedizierten Mitglieder (hier Dr. Thabethe) überreichen die Medaillen an die neuen Mitglieder (hier Sr. Sheilagh Schröder).


Anschließend spendet Pater Gerhard allen neuen Mitgliedern einen speziellen Segen.


Die Eucharistiefeier wird fortgesetzt ...


... und nach der Heiligen Messe stellen sich alle Dedizierten Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard zum Gruppenbild auf
(von links nach rechts) Gabriele Rauecker, Dr. Paul Thabethe, Clare Kalkwarf D.M., Pater Gerhard, Sr. Nokuthula Thabethe, Lillian Molloy, Maximilian Rauecker


Pater Gerhard (Mitte) ist sehr stolz auf die neuen Dedizierten Mitglieder honoris causa:
Gabriele und Maximilian Rauecker.

Fortsetzung der Feier vor dem Blessed Gérard's Care Centre


Frau Fikile Mthethwa wird mit dem Preis des Präsidenten (President's Award) der Brotherhood of Blessed Gérard für 2005 für ihre gute Pflege der Kinder im Blessed Gérard's Kinderheim als Haushaltshilfe und Pfleghilfskraft, ihr Verantwortungsbewusstsein und ihre herausragende Bereitschaft außerordentliche Dienste freiwillig auf sich zu nehmen, ausgezeichnet.


Gottes Segen zum 1. Geburtstag, John Zulu!


Der Geburtstagskuchen, den Gabriele und Maximilian Rauecker überbringen, hat neben der einen Kerze für John noch eine weitere Kerze mit einer "50" drauf ...


... und die ist für Pater Gerhard, der seinen 50sten Geburtstag wenige Tage nach dem Fest feierte.


Blessed Gérard's Kinderheim feierte den fünften Jahrestag seiner Eröffnung.
Betreuer und Kinder freuen sich gleichermaßen.


Blessed Gérard's Kindergarten beging den 10ten Jahrestag seiner Eröffnung mit Gesang und Tanz zu jedermanns Vergnügen.


Johannisfeier 10. Juli 2004

Johannisfeier

Der Hl. Johannes der Täufer ist der Schutzpatron des Malteserordens. Als Hilfsorganisation des Malteserordens in Südafrika feiern wir das Hochfest des Hl. Johannes jedes Jahr als eines unserer beiden großen Feste, bei dem sich alle Mitglieder und Wohltäter treffen können und Neumitglieder aufgenommen werden.

Johannisfeier 10. Juli 2004


Abt Willibrord, Abt Gottfried, Pater Albert und Pater Gerhard bei der Wandlung


Mitfeiernde Mitglieder in der Kirche


Kinder und Ehrengäste während der Reden


Der “Bruderschaftschor”


Der “Blessed Gérard’s Kinderchor”


Clare Kalkwarf heißt Johannes willkommen, der vor zwei Wochen am Tag seiner Geburt ins Blessed Gérard’s Kinderheim gekommen war.

Johannisfeier 21. Juni 2003

Wir feierten das

Hochfest des Hl. Johannes

am 21. Juni 2003.

Der Höhepunkt der Feier war die feierliche Aufnahme des Hochwürdigsten Herrn Abtes Gottfried Sieber OSB als Mitglied in die Brotherhood of Blessed Gérard.

Abt Gottfried wurde am 8. Februar 2003 zum Abt der Abtei Inkamana gewählt und empfing die Abtsweihe am 26. April 2003. Wir wünschen ihm Gottes reichsten Segen und wir sind stolz und dankbar, dass er sich am 26. Mai 2003 unserer Bruderschaft angeschlossen hat und unseren Dienst so sehr unterstützt. Andere prominente Mitglieder, die aufgenommen wurden, sind


der Geschäftsführer des Medizinischen Notfallrettungsdienstes (EMRS) des Landes KwaZulu / Natal im Landkreis Ilembe, Herr Navin Naidoo,


und der Leitende Inspektor für den Straßenverkehr in KwaZulu/ Natal, Herr John M. Schnell MMM JCD K.St.J., der ein Gratialritter und Mitglied des Prioratskapitels und der stellvertretende Zeremonienmeister des Most Venerable Order of St. John in Südafrika ist und als solcher schon seit langem mit uns in freundschaftlichem Kontakt steht.

Willkommen in unserer Bruderschaft!


 

Johannisfeier - 22. Juni 2002

Am 22. Juni 2002 feierten wir das

Hochfest des Schutzpatrons des Malteserordens, des Hl. Johannes des Täufers.

Eine Delegation des Most Venerable Order of St. John aus Durban und Pietermaritzbutg feierte mit uns und wir hießen sie gerne willkommen.


Johannisfeier - 9. Juli 2000

Feierliche Aufnahme von Frau Clare Ann Kalkwarf in den Malteserorden

Für Südafrika ist es eine Ehre, dass die erste Südafrikanerin feierlich in den Malteserorden aufgenommen wurde.

Frau Clare Ann Kalkwarf ist Gründungsmitglied und die Vizepräsidentin der Brotherhood of Blessed Gérard, der südafrikanischen Hilfsorganisation des Souveränen Malteser Ritterordens.

Der Malteserorden ist eine einzigartige Gemeinschaft mit dreifachem Charakter

  1. als Orden der römisch-katholischen Kirche mit Ordensangehörigen, die die Profeß abgelegt haben, wie die Benediktiner, Franziskaner oder Dominikaner
  2. als souveränes Subjekt internationalen Rechts mit eigener Regierung auf extraterritorialem Gebiet in Rom, mit diplomatischen Beziehungen zu den meisten Ländern der Welt, einem Sitz in den Vereinten Nationen, eigenen Briefmarken und Münzen und Diplomatenpässen.
  3. als internationale Hilfsorganisation mit nationalen Hilfsorganisationen in vielen Ländern, z.B. der Brotherhood of Blessed Gérard in Südafrika

Am 9. Juli 2000 kam der Großhospitalier, der auf internationaler Ebene für die Arbeit der Hilfsorganisationen des Malteserordens verantwortlich ist, extra anläßlich dieser Feier den weiten Weg von Rom nach Mandeni und nahm Frau Kalkwarf als Devotionsdonatin in den Malteserorden auf.

So legte Frau Kalkwarf, die verheiratet ist und drei Kinder hat, keine Ordensgelübde wie eine Klosterfrau ab, sondern setzt ihre Zeit und Kraft für die Ziele des Ordens ein.


Pater Gerhard Lagleder OSB, ein Magistralkaplan des Malteserordens, sagte während seiner Predigt:

„Der Ort, an dem sich Himmel und Erde begegnen, ist Dein alltäglicher Dienst an Gott in Deiner Familie und in Deiner Arbeit für die Kranken und Bedürftigen.“


Albrecht Freiherr von Boeselager, der Großhospitalier des Malteserordens (rechts), und Pater Gerhard (links)


Während der Aufnahmefeier versprach Frau Kalkwarf: „Ich, Clare Kalkwarf, verspreche, indem ich den Namen Gottes anrufe, in ritterlicher Treue den katholischen Glauben stets zu bezeugen, die Kirche zu verteidigen, und mein Leben nach den Lehren und Geboten der Hl. Mutter Kirche zu führen. Ich erkläre mich bereit, als Mitglied des Souveränen Malteser Ritterordens für die Herren Kranken und Hilfsbedürftigen nach Kräften zu sorgen, die Verfassung und die Gesetze des Souveränen Malteser-Ordens zu befolgen, und mit Treue und Fleiß die mir von den Regeln des Ordens auferlegten und von meinen Vorgesetzten anvertrauten Pflichten zu erfüllen. Zu all dem helfe mir Gott, die Hl. Mutter Gottes vom Berg Philermos, der Hl. Johannes der Täufer, unser glorreicher Schutzpatron, und alle Heiligen des Ordens. Euch aber, die Ihr anwesend seid, rufe ich zum Zeugen meiner Verpflichtung an."


Dann empfing sie das Kleid der Damen des Malteserordens und das Ordenskreuz aus den Händen des Freiherrn von Boeselager.


Das Kreuz der Devotionsdonatinnen des Malteserordens.

Frau Kalkwarf, geborene Sprake, ist in Johannesburg geboren und besuchte das Gymnasium der Dominikanerinnen in Potchefstroom. Nach langen Jahren im Geschäftsleben war sie eines der Gründungsmitglieder, die die Brotherhood of Blessed Gérard am 28. Oktober 1992 ins Leben riefen, und ist von Anfang an die Vizepräsidentin dieser Organisation.

Sie wurde im Juli 1995 gebeten, die Geschäftsführung der Bruderschaft zu übernehmen und ist für ihre Finanzverwaltung und für das Entwicklungshilfezentrum verantwortlich.


Dankesworte von Frau Kalkwarf

Liebe Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard!

Ich fühle mich sehr geehrt durch die Auszeichnung, in diesem Heiligen Jahr 2000 in den Souveränen Malteser Ritterorden, die 900 Jahre alte „unvergängliche Bruderschaft“ des Seligen Gerhard, aufgenommen worden zu sein. Ich werde den 9. Juli stets im Gedächtnis bewahren, den Tag, der meinem Leben eine neue Wende gegeben hat. Ich möchte Gott dafür danken, dass er mich für würdig erachtet hat, ihm zu dienen. Ich werde mich nach Kräften bemühen, gemäß dem Versprechen, das ich abgelegt habe, zu leben und werde das  Kreuz und das Kleid des Ordens als Zeichen dafür tragen, dass ich loyal zu meiner Berufung stehe die in unserem Leitspruch „Tuitio fidei et obsequium pauperum“ ihren Ausdruck findet. Demütig nehme ich die Verantwortung auf mich, die erste Südafrikanerin zu sein, die ein Mitglied des Malteser Ritterordens wird und weiterhin den Präsidenten der Brotherhood of Blessed Gérard bei der Einführung und Ausbreitung des Malteserordens und seiner Spiritualität in unserer Gemeinde und unserem Lande zu unterstützen. Es ist mir ein Bedürfnis meine tiefempfundene Dankbarkeit allen gegenüber auszudrücken, die dazu beigetragen haben, dass dieser 9. Juli 2000 ein so gelungenes Ereignis geworden ist. Viele von Ihnen trugen dazu mit ihrer Hilfe auf verschiede Weise bei. Ohne die Unterstützung, die Sie mir geboten haben, wäre dieser Tag nicht der Erfolg gewesen, der er war. Ich kann nicht all jene einzeln nennen, die geholfen haben, weil ihre Liste die ganze Seite füllen würde, aber nehmen Sie diese Worte als Zeichen meiner Dankbarkeit für Ihre Hilfe. Ihnen allen, den Mitgliedern und Gästen, die Sie an der Einweihung des neuen und erweiterten Trakts des Pflegezentrums und Hospizes des Seligen Gerhard und an meiner feierlichen Aufnahme in den Souveränen Malteser Ritterorden teilgenommen haben, möchte ich gerne sagen, dass es überwältigend war zu sehen, dass so viele Leute ihr Interesse an diesem Ereignis gezeigt haben. - Danke, dass Sie gekommen sind, Danke für Ihre vielen guten Wünsche und Danke für die Unterstützung, die Sie unserer Hilfsorganisation gewähren! Viele von Ihnen haben eine sehr lange Anreise auf sich genommen, um hier anwesend zu sein (einige sind sogar von Kapstadt und Johannesburg gekommen) Ihnen gilt meine Wertschätzung in hohem Maße. So viele von Ihnen übermittelten mir per e-mail, postalisch oder telephonisch ihre Glückwünsche. Es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen meine tiefempfundene Dankbarkeit auszudrücken. Vielen Dank auch an alle, die Geschenke geschickt haben! Ich bin wirklich von all der Aufmerksamkeit überwältigt. Schließlich möchte ich all denen danken, die mit mir zusammen arbeiten, die mir helfen und die mich unterstützen.

In Anlage übersende ich Ihnen als Erinnerung an meinen wunderbaren Festtag ein kleines Geschenk.

Ich wünsche Ihnen allen Gottes Segen.

Mit freundlichen Grüßen

im Dienste an „unseren Herren, den Kranken“

Clare Kalkwarf


Prominente neue Mitglieder, die feierlich in die Brotherhood of Blessed Gérard aufgenommen wurden


Es ist uns eine Ehre und wir sind glücklich, mitteilen zu dürfen, dass Freifrau von Boeselager und Felicitas, die Tochter von Freiherrn und Freifrau von Boeselager, offiziell als Mitglieder in unsere Bruderschaft aufgenommen wurden.

Hochwürden Pater Albert Herold OSB, der Pfarrer von Mtunzini und ein Mitbruder Pater Gerhards, sowie viele andere wurden ebenfalls offiziell in die Bruderschaft aufgenommen.


Verleihung der Medaille des Ordens "pro merito melitensi" (des Verdienstordens des Malteserordens) in Silber


Seine Hoheit und Eminenz, der Fürst und Großmeister des Malteserordens, Frà Andrew Bertie, verlieh Frau Clare Kalkwarf, Herrn Dr. Paul Thabethe und Frau Nokuthula Thabethe in Würdigung ihrer hervorragenden Verdienste um der Gründung und Entwicklung der Brotherhood of Blessed Gérard die Medaille des Verdienstordens des Malterserordens in Silber. Albrecht Freiherr von Boeselager überreichte die Auszeichnungen.


Einweihung des neuen Trakts des Pflege- und Hospiz-Zentrums des Seligen Gerhard in Mandeni


Der neue Trakt des Pflege- und Hospiz-Zentrums des Seligen Gerhard

Die beständig zunehmende Anzahl von Patienten, die im Pflege- und Hospiz-Zentrum des Seligen Gerhard Aufnahme suchen, hat es nötig gemacht, das Gebäude zu erweitern, und zwar durch ein Wachzimmer, einen Umkleideraum für Pflegekräfte, einen weiteren Lagerraum, einen Abfallraum und einen Gärtnerlagerraum, sowie durch die Vergrößerung der Spülküche, der Speisekammer, des Fäkalentsorgungsraumes, der Waschküche und der Leichenkammer. Der erste Stock des neuen Flügels beherbergt das Entwicklungshilfezentrum des Seligen Gerhard, d.h. die Nähschule, die von der Pfarrhalle der benachbarten St. Antoniuskirche hierher verlegt wurde.


Es war eine große Ehre, dass Bischof Dr. Mansuet Dela Biyase in Begleitung der beiden Bischöfe von Botswana, Bischof Franklyn Nubuasah SVD von Francistown und Bischof Boniface Tshosa Setlalekgosi von Gaborone, einen Tag nach der Feier seines 25jährigen Bischofsjubiläums und seines 40. Priesterjubiläums zur Einweihung des neuen Gebäudes nach Mandeni kam.

Pflege- und Hospiz-Zentrum des Seligen Gerhard


Das neue Wachzimmer im Hospiz des Seligen Gerhard

Das Pflege- und Hospiz-Zentrum des Seligen Gerhard war bislang das einzige Hospiz im gesamten Nordküstenbereich der Provinz kwaZulu/Natal mit einer stationären Pflegeeinheit und kümmert sich um Patienten in einem Einzugsbereich bis zu 100 km und mehr. Es arbeitet eng mit den örtlichen Krankenversorgungs- und Medikamentenausgabestationen und Ärzten sowie mit den Hospizen in Empangeni und Durban und der Südafrikanischen Krebsgesellschaft zusammen.

Entwicklungshilfezentrum des Seligen Gerhard


Das alte Sprichwort „Gib einem Armen einen Fisch, und er wird einen Tag zu essen haben - lehre ihn fischen, dann wird er immer genügend haben“ hat immer noch seine Gültigkeit und drückt am besten aus, was das Entwicklungshilfezentrum des Seligen Gerhard leistet: Es vermittelt den Bedürftigen Fähigkeiten, so dass Sie ermutigt und in die Lage versetzt werden, wirtschaftlich auf eigenen Beinen stehen zu können, und macht sie auf diese Weise unabhängig von Almosen. Der erste Schritt hierzu ist eine Nähschule. Frau Mdletshe, eine qualifizierte Nählehrerin, hält Schneiderkurse.


Obwohl die Teilnehmer als unerfahrene Anfänger beginnen, sind sie nach einiger Zeit in der Lage, schöne Kleidungsstücke von hoher Qualität zu nähen. Viele von ihnen haben sich inzwischen selbständig gemacht oder Arbeit in der örtlichen Textilindustrie gefunden.


Start des Katastrophenhilfeprojekts des Seligen Gerhard und des Kinderheims des Seligen Gerhard


Der Großhospitalier des Malteserordens, Freiherr von Boeselager, eröffnete offiziell zwei neue Projekte der Brotherhood of Blessed Gérard:

Katastrophenhilfeprojekt des Seligen Gerhard


Als die Brotherhood of Blessed Gérard vom Notfallkorps des Malteserordens (ECOM) gebeten wurde, es bei seinem Hilfseinsatz während der kürzlichen Überschwemmungskatastrophe in Moçambique zu unterstützen, wurde der Dienst der Brotherhood of Blessed Gérard zum ersten Male auf Gebiete jenseits der Grenzen der Republik Südafrika ausgedehnt.

Kinderheim des Seligen Gerhard


Das Schicksal vieler Kinder im Großraum Mandeni, die verwahrlost, ausgesetzt, misshandelt und Missbraucht oder verwaist sind (vor allem weil ihre Eltern an AIDS gestorben sind), ließ die Brotherhood of Blessed Gérard den Entschluß fassen, ein neues Projekt zu beginnen: das Kinderheim des Seligen Gerhard. Es handelt sich um ein neues Heim für Kinder, die ansonsten keinerlei Zukunftsaussichten hätten. Das Heim wurde bereits am 15. Juli 2000 provisorisch in drei Zimmern des Pflegezentrums des Seligen Gerhard eröffnet. Dazu wurden zwei Pflegekräfte als Vollzeitkräfte angestellt, von denen eine in den Räumlichkeiten wohnt. Die Brotherhood of Blessed Gérard möchte ein neues Gebäude für das Kinderheim errichten.


Vergabe des Preises des Präsidenten der Brotherhood of Blessed Gérard

Der Präsident der Brotherhood of Blessed Gérard, Pater Gerhard T. Lagleder, hat heuer einen neuen Preis eingeführt. Er wird jedes Jahr an das Mitglied vergeben, das mehr als nur seine Pflicht getan hat, das die zusätzliche Meile gegangen ist (von der die Bibel spricht), das mit Begeisterung und einem Lächeln arbeitet, egal, was ansteht. Das Mitglied, dem der Preis heuer verliehen wurde, war niemand anders als unsere Sekretärin, Frau Caroline Beaumont. Frau Beaumont ist seit 1993 Mitglied und hat die Mitgliedsnummer 58. Ihre ganze Familie zählt zu unseren Mitgliedern, und ihre Tochter Nadine war unser jüngstes Mitglied, das im Alter von nur vier Tagen aufgenommen wurde

Frau Beaumont arbeitet seit vier Jahren als Vollzeitkraft für die Bruderschaft und ist zugleich seit acht Jahren als Pfarrsekretärin tätig. Aufgrund ihrer organisatorischen Fähigkeiten wurde sie auch zur Leitenden Haushälterin ernannt. Sie nimmt ihre Pflichten sehr ernst, und nichts ist ihr zu viel.

Herzlichen Glückwunsch, Frau Beaumont, Sie verdienen den Preis des Präsidenten wirklich!



Nach den Feierlichkeiten in der Kirche des Seligen Gerhard, die bis zum letzten Platz besetzt war und gleichsam aus den Nähten platzte, wurde die Feier, an der nahezu 1500 Personen teilnahmen, ins Freie verlegt. Ein Mittagessen wurde gereicht und das Unterhaltungsprogramm begann.


Die Gummistiefeltanzgruppe des Gymnasiums Stanger unter der Leitung von Frau Willers


Zulutänze aus dem Stegreif und spontan


Kurze Vorführung durch die Kinder des Kindergartens des Seligen Gerhard unter der Leitung von Frl. Patricia Zikhali

Das Unterhaltungsprogramm endete mit einer Modenschau der von den Schülerinnen des Entwicklungshilfezentrum des Seligen Gerhard geschneiderten Kleidungsstücke unter der Leitung der Lehrerin, Frau Mdletshe, und der Mannequinlehrerin, Frau Petro van der Merwe, und ihrer Tochter Gerda.

Ein großes Dankeschön und einen Blumenstrauß für:

Pfarrer Sipho, den Zeremonienmeister, Caroline Beaumont, Ignatia Biyela, Princess Ndlovu, Dorothy Dlamini, Mduduze Shange, Sibosiso Mlambo, Nkosinath Dlamini, Wiseman Zulu, Zethu Radebe, Zandile Hlabisa, Caspar Dlamini, Simphiwe Dlamani, Thulani, Christobel und Thembinkosi Mthembu, Hlengiwe Mabasa, Shona Peters, Herrn Khumalo and all den Mitgliedern des Chors von Sundumbili, Frau Willers und ihrer Gummistiefeltanzgruppe, Petro van der Merwe und Gerda!

Vielen Dank für all Ihren harten Einsatz und Ihre Hilfsbereitschaft!


Johannisfeier 1999

Johannisfeier

Der 24. Juni ist jedes Jahr das Hochfest des Hl. Johannes des Täufers, des Schutzpatrons des Malteserordens. Wir, die Brotherhood of Blessed Gérard, sind die Hilfsorganisation des Malteserordens in Südafrika. Daher ist dieses Fest einer der wichtigsten Festtermine in unserem Kalender.

Das Fest des Hl. Johannes war dieses Jahr besonders bemerkenswert, weil wir die Freude und die Ehre hatten

den Bischof von Eshowe, Seine Exzellenz Mansuet Dela Biyase, in die Brotherhood of Blessed Gérard aufzunehmen.

Wir möchten Sie, lieber Herr Bischof, in unserer Mitte willkommen heißen. Es ist ein Segen, dass Sie unsere Arbeit nicht nur mit Worten unterstützen wollen, sondern als Mitglied unserer Organisation uns ihre volle Unterstützung und ihre Ermutigung geben wollen.

Dankeschön!

  • Unserem Altenclub für das Organisieren einer Spendenaktion.

  • Frl. Zikhali von unserem Kindergarten für das Singen und Tanzen der Kinder.

  • Frau Mdletshe, der Lehrerin an unserem Entwicklungshilfezentrum, für die Ausstellung von Näharbeiten.

  • Frau May Goodwin für das Organisieren von Sachspenden und den Verkauf von Gebrauchtgegenständen.

  • Frau Dlamini und ihren Töchtern für den Verkauf der Erfrischungsgetränke.

  • Frau Renee und Shona Pieters für ihre kunstvollen Gesichtsmalereien.

  • Dem Reitstall von Mandini dafür, dass sie ihre Pferde gebracht haben, um die Kinder kostenlos reiten zu lassen.

  • Frau Jane Gounden für das Organisieren des Mittagessens.

  • Frau Caroline Beaumont und allen Angestellten, die immer zur Stelle sind, wo und wann immer sie gebraucht werden.

  • Und allen anderen die zur wunderschönen Feier beigetragen haben.

Johannis-Feier 1998

Johannis-Feier

Unsere Mitglieder waren am Samstag vor dem Fest des Hl. Johannes zu unserer alljährlichen Johannisfeier eingeladen. Einem Festgottesdienst folgte ein unterhaltsamer Teil, der von den Schülerinnen unserer Nähschule und den Kindern unseres Kindergartens gestaltet wurde.

crech98.gif (85719 bytes)
Kinder der Blessed Gérard’s Pre-primary School and Crèche tanzen und singen.

thabhlon.gif (45907 bytes)
Dr. Paul Thabethe, unser leitender Arzt und Herr Johannes Hlongwa, Gruppenführer in Mangete erfreuen sich am Festtagsgeschehen.

sew98.gif (107958 bytes)
Die Schülerinnen des Blessed Gérard’s Community Development Centre (Nähschule) und ihre Familien machen eine Modeschau mit Kleidung, die sie in ihrem Kurs hergestellt haben.

Das Fest des Hl. Johannes einmal anders - 1997

Das Fest des Hl. Johannes einmal anders

Das Fest des Hl. Johannes bot uns die Gelegenheit, allen unseren Mitgliedern unsere Aktivitäten zu zeigen, sowohl die früheren als auch die gegenwärtigen.

Es war ein Vergnügen, Frau Yvonne Renaud, eines unserer Dedizierten Mitglieder, und Louis willkommen zu heißen, die von Nelspruit in Mpumalanga gekommen waren, um mit uns dieses Fest zu feiern.

Nach einer wunderbaren feierlichen Hl. Messe und der formellen Aufnahme unserer neuen Mitglieder in die Bruderschaft, nahmen unsere jüngeren aktiven Mitglieder an einer Erste-Hilfe-Vorführung teil. Der angenommene Rad-Skateboard-Unfall war sehr realistisch und gab den jungen Helfern die Chance, den Erwachsenen zu zeigen, was sie von Schwester Elaine Taylor gelernt hatten.

1aiddemo.jpg (48469 bytes)

Die „Unfallopfer" wurden in unseren Krankenwagen eingeladen und abtransportiert; dabei waren das rote "Blau"licht und die Sirene eingeschaltet.

Estelle Denner und Sandy Messenger führen unsren Mitgliedern Techniken der Häuslichen Krankenpflege vor.

Elise Bozas zeigt, wie sie Herzdruckmassage durchführen würde

24. Juni 1993

Am 24. Juni haben wir bei unserer Johannisfeier unseren aktiven Mitgliedern ihre Dienstabzeichen überreicht.

Als Ehrengast war Pater Prior Michael Meier OSB von der Abtei Inkamana mit uns, der unserem Gründer, Pater Gerhard, als dessen Ordensoberer die erforderliche Erlaubnis gegeben hatte, unsere Gemeinschaft als einen Verein von Gläubigen zu gründen und selbst darin Mitglied zu werden.

Pater Michael ist inzwischen selbst eines unserer Mitglieder.

Further Information