Navigation
Brotherhood of Blessed Gérard

Nothilfe-Fonds

Nothilfe-Fonds

Wir helfen Menschen im Großraum Mandeni in Fällen unmittelbarer Not,

Zum Beispiel geben wir

  • hungernden Familien Lebensmittel, 
  • Armen Menschen Kleidung,
  • bedürftigen Menschen, deren Hütte niedergebrannt ist, Baumaterialien oder
  • beraten Menschen in verschiedensten Not- und Konfliktsituationen.

Ein Stück Südafrika wie kein Tourist es kennt (1993)

In unserem Videofilm "Ein Stück Südafrika wie kein Tourist es kennt" berichten wir über den Nothilfe-Fonds wie folgt:

Auch in vielen anderen Fällen, in denen Menschen unerwartet Hilfe benötigen, helfen wir:

wir geben z.B.

  • hungernden Familien Nahrungsmittel,
  • bedürftigen Menschen Kleidung
  • und haben auch schon mit Baumaterial ausgeholfen, wenn armen Leuten die Hütte niederbrannte.

Immer wieder treten Hilfesuchende an uns heran, die für die Probleme ihres Lebens selber keine Lösungen finden. Ihnen stehen wir so gut wir können mit Rat und Tat zur Seite.

Ein Stück Afrika wie kein Tourist es kennt (1993)

In ihrem Artikel "Ein Stück Afrika wie kein Tourist es kennt" schreibt Diane von Wrede:

"Mit Pater Gerhard besuchte ich eines Nachmittags einen alten Mann, der an einer schlimmen Hautkrankheit leidet, welche ihm ständigen Juckreiz bereitete.
Er konnte zwar im Krankenhaus mehrmals erfolgreich behandelt werden, jedoch war es äußerst problematisch, die medizinischen Anweisungen - viermal täglich gründlich waschen und eine Salbe auftragen, zusätzlich Kleidung und Bettwäsche stets gut zu reinigen - in seiner Buschbehausung zu befolgen; die nächstliegende Wasserstelle befindet sich nämlich etwa 10 Kilometer entfernt.
Somit infizierte er sich immer wieder aufs Neue.
Aus Spendengeldern der Bruderschaft wurde ihm daraufhin direkt am Haus ein eigener Wassertank gebaut, aus dem er nun immer das Wasser schöpfen kann.
Nur durch diese verhältnismäßig "belanglose" Maßnahme konnte seine Krankheit inzwischen unter Kontrolle gebracht werden."

Weitere Informationen